SUCHE NACH GERECHTIGKEIT

WAHLEN IN KENIA
Kenia wählt im März einen neuen Präsidenten und ein neues Parlament. Ein Thema im Wahlkampf: der Prozess vor dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag. Es geht um Aufarbeitung ethnischer Gewalt.

So kompliziert die politische Gemengelage in Kenia auch ist, immerhin hat sie einen hohen Unterhaltungswert. Denn die Kenianer haben stets einen guten Spruch parat: „Don’t be vague, go to Hague“. Auf gut Deutsch heißt das etwa: keine halben Sachen machen, gleich nach Den Haag gehen. Das rief Uhuru Kenyatta, Sohn des langjährigen Staatschefs Jomo Kenyatta und heute ein favorisierter Präsidentschaftskandidat, bereits vor vier Jahren.

http://www.dw.de/suche-nach-gerechtigkeit/a-16551171

Ein Beitrag der Deutschen Welle vom 27. Januar 2013