Internationaler Strafgerichtshof macht offenbar doch ernst

Nach einigem Hin und Her soll Kenias Vizepräsident William Ruto nun doch vor Gericht landen. Anfang September könne das Verfahren gegen den mutmaßlichen Kriegsverbrecher beginnen, verkündete der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag. Zuvor war der Prozess gegen Prüsident Uhuru Kenyatta verschoben worden. Kenias Regierung und die Afrikanische Union hatten  mit verbalen Attacken Stimmung gegen den Gerichtshof gemacht.

www.sueddeutsche.de/politik/ab-september-kenias-vizepraesident-muss-sich-in-kriegsverbrecherprozess-verantworten-1.1687871